Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Brot fällt in der Mitte ein – Tipps und Tricks gegen die ungewünschte Kuhle beim Backen

TZS First Austria BrotbackautomatenGenauso wie im Ofen kann ein Brot auch im Brotbackautomat in der Mitte einfallen und eine unschöne Kuhle hinterlassen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von einer ungünstigen Teigzusammensetzung über ein zu frühes Öffnen des Deckels bis zur Wahl des falschen Backprogramms. Erfahren Sie nun mehr darüber, weshalb Ihr Teig in einem Brotbackautomat einfallen könnte. Zudem erhalten Sie einige Tricks für den optimalen Teig und einen idealen Backvorgang für ein leckeres Brot mit knuspriger Kruste.

Brotbacken im Brotbackautomat

Brot fällt in der Mitte einEin Brotbackautomat ist ein fantastischer Küchenhelfer! Mit wenig Aufwand backt der Automat innerhalb von wenigen Stunden wöchentlich frisches Brot für die ganze Familie. Wird das Brot im Brotbackautomat zubereitet, kann es jedoch auch hier zu den typischen Backfehlern kommen. Zu den bekanntesten Backfehlern zählen:

» Mehr Informationen
  • Teig geht nicht auf
  • Teig geht zu stark auf / Brotbackautomat übergelaufen
  • Brot ist zu fest
  • Brot fällt in der Mitte ein

Während die erster drei Backfehler in den meisten Fällen auf die Zusammensetzung des Teiges zurückgeführt werden können, sind die Gründe für ein Einfallen des Teiges ein wenig vielfältiger und sollen in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher erläutert werden:

Grund Erläuterungen
Öffnen des Deckels während der Gehzeit Ein Brotteig braucht zum Gehen ein warmes Klima. Öffnen Sie aus Neugier den Deckel während der Gehzeit, verändert sich die Temperatur und der Teig kann zusammenfallen. Kaufen Sie sich lieber einen Brotbackautomaten mit Sichtfernster, wenn Sie den Teig während des Backens beobachten möchten.
Ungeeignetes Backprogramm Ist das gewählte Backprogramm zu lange, kann die Hefe entweder nicht richtig oder zu stark gehen. In beiden Fällen ist ein Einfallen in der Mitte möglich. Wählen Sie am besten das Standardprogramm mit einer Laufzeit von zwischen 2,5 und 3 Stunden.
Teig ist zu lange gegangen Geht der Teig zu lange, dehnt er sich sehr stark aus. Durch den Temperaturunterschied beim Backen kann er plötzlich einfallen und in der Mitte ein Kuhle hinterlassen.
Zu viel Hefe / zu viel Sauerteig Ist zu viel Hefe oder Sauerteig in der Backmasse, dehnt sich das Brot ebenfalls zu stark und kann wieder einfallen. Eventuell ist bei manchen Rezepten für den Brotbackautomaten Trockenhefe oder getrockneter Sauerteig die bessere Wahl.
Hefe ist zu schnell aufgegangen Wer die Hefe durch die Zugabe von Zucker, Zuckerrübensirup oder Malz füttert, hat zwar schneller einen aufgegangenen Teig, einen vollmundigeren Geschmack und eine knusprigere Kruste, doch geht der Teig zu schnell auf, kann er beim Backen wieder einfallen. Seien Sie also vorsichtig mit der Fütterung Ihres Hefeteiges und gehen Sie sparsamer vor als bei einem ofengebackenem Brot.
Zu viel Flüssigkeit Ist zu viel Flüssigkeit im Teig, kann die Hefe nicht richtig arbeiten und das Brot in der Folge zusammenfallen. Falls Sie Ihren Teig mit der Hand durchkneten und nur vom Automaten backen lassen, sollte dieser nicht so feucht sein, dass er an den Fingern kleben bleibt.
Veränderte Zusammensetzung bei Fertigbackmischungen Die Hersteller von Fertigbackmischungen verändern gelegentlich die Rezeptur. Je nach Modell und Backprogramm des Geräts kann es beim Aufgehen zu Problemen kommen. Versuchen Sie in einem solchen Fall zunächst ein anderes Backprogramm. Wenn der Teig auch dann eingeht, kann ein Wechsel der Backmischung sinnvoll sein.

Vor- und Nachteile der Verwendung von Trockenhefe

Die Verwendung von Trockenhefe ist beim Backen im Brotbackautomaten definitiv eine Überlegung wert, weil sie sich leichter dosieren lässt und Backfehler aufgrund der Hefedosierung vermieden werden können. Insgesamt sind die Vor- und Nachteile von Trockenhefe gegenüber ihrem frischen Pendant:

» Mehr Informationen
  • leichte Dosierbarkeit
  • längere Haltbarkeit
  • leichtes Durchmischen mit Mehl
  • muss nicht gekühlt werden
  • langsamere Gehzeit
  • nicht ganz so vollmundig im Geschmack wie Frischhefe

Hinweis: Wer frische Hefe durch Trockenhefe ersetzen möchte, geht folgendermaßen vor: 1 Päckchen Trockenhefe (7g) entspricht einem halben Würfel frischer Hefe (21g); 2 Päckchen Trockenhefe (14g) entsprechen einem ganzen Würfel frischer Hefe (42g).

 Tipps für ein optimales Aufgehen des Brotteigs im Brotbackautomat

Wer sein Brot fluffig mit fester Kruste und ohne unschöne Kuhle in der Mitte backen möchte, kann beim Backen einige Tipps berücksichtigen. Zu diesen zählen unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Alle verwendeten Zutaten sollten die gleiche Raumtemperatur haben
  • Zutaten gut miteinander vermengen und gut durchkneten
  • Teig ausreichend lange gehen lassen
  • Bei Vollkornbrot einen kleinen Teig Auszugsmehl verwenden, damit der Teig besser aufgeht
  • Brote aus Vollkornmehl benötigen etwas mehr Flüssigkeit

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (88 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen