Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Brotbackautomat Kaufberatung – darauf sollten Sie achten

Panasonic BrotbackautomatenWenn Sie Brot am liebsten frisch und knusprig genießen möchten, dann interessieren Sie sich wohlmöglich brennend für einen Brotbackautomaten. Doch nicht nur echte Gourmets essen lieber frisches Brot. Ein Brotbackautomat kann zum Beispiel auch für Menschen mit Allergien interessant sein, die konventionelles Brot vom Bäcker um die Ecke einfach nicht vertragen. Denn inzwischen gibt es sogar Brotbackautomaten, die über ein glutenfreies Programm verfügen, so dass selbst Menschen mit einer Gluten-Intoleranz in den Genuss von frischem Brot kommen können. Falls Sie sich nun entschieden haben, sich einen Brotbackautomaten zuzulegen, sollten Sie einige wichtige Qualitätskriterien beim Kauf bedenken. Diese Kaufberatung soll Ihnen verraten, worauf Sie achten sollten, damit Sie mit Ihrem neuen Brotbackautomaten am Ende voll und ganz zufrieden sind.

Wie funktioniert ein Brotbackautomat?

Brotbackautomat Kaufberatung – darauf sollten Sie achtenDer Brotbackautomat Test belegt, dass so gut wie alle am Markt erhältlichen Geräte auf dem gleichen Prinzip beruhen. Im Inneren der Brotbackmaschine befindet sich eine recht- oder viereckige Form aus Metall, die speziell beschichtet ist. Außerdem gibt es ein bis zwei Knethaken, da der Teig auch in der Brotbackmaschine zubereitet wird. Sie müssen dann also nur noch die Zutaten in die Maschine geben, das geeignete Programm auswählen und dieses starten. Schon verknetet das Gerät den Teig selbstständig und backt das Brot anschließend. Dieser Vorgang dauert meist drei bis fünf Stunden, wobei Sie das Gerät nicht ständig überwachen müssen und die Brotbackmaschine auch so programmieren können, dass das Brot zum gewünschten Zeitpunkt fertig ist. Die Vor- und Nachteile einer Brotbackmaschine liegen daher ganz klar auf der Hand.

Während die Geräte kein rundes Brot backen können, wie Sie es zum Beispiel beim Bäcker kaufen können, geht das Brotbacken ganz einfach von der Hand. Damit Ihnen Ihr Brot am Ende jedoch wirklich vorzüglich schmeckt, gibt es ein paar wichtige Kriterien, die Sie nicht aus den Augen lassen sollten. Am besten sollte es verschiedene Heizstufen geben. Denn nur dann können Sie den Bräunungsgrad und damit auch die Knusprigkeit Ihres frisch gebackenen Brots individuell einstellen. Schließlich ist das einer der großen Vorteile der Brotbackmaschinen: Sie können nicht nur die Zutaten für Ihr frisch gebackenes Brot, sondern auch den Bräunungsgrad selbst bestimmen.

Verschiedene Arten von Brotbackautomaten im Überblick

Wenn Sie nach Ihrem persönlichen Brotbackautomat Testsieger suchen, sollten Sie wissen, dass es durchaus unterschiedliche Gerätetypen am Markt gibt. Diese unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihres Fassungsvermögens und damit auch hinsichtlich der Größe.

Variante Hinweise
Brotbackautomaten mit Loch Vielmehr geht es vor allem darum, ob Ihr Brot am Ende ein Loch hat oder nicht. Denn bei den Geräten, bei denen die Knethaken während des Backens im Brot verbleiben, entsteht an ein bis zwei Stellen Löcher im Brot. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Sie die Haken erst entfernen können, wenn das Brot bereits fertig gebacken wurde. Während diese Brotbackautomaten mit Loch meist günstiger in der Anschaffung sind, gibt es viele Verbraucher, die sich von diesem Loch in ihrem fertigen Brot gestört fühlen.
Brotbackautomaten ohne Loch Immerhin sieht solch ein Brot nicht sonderlich schön aus, wenn Sie es aufschneiden. Ihren Gästen möchten Sie solch ein löchriges Brot wahrscheinlich auch nicht servieren. Daher ist die Nachfrage nach Brotbackmaschinen ohne Loch groß. Wenn Sie sich für ein derartiges Gerät interessieren, können Sie aus zwei verschiedenen Gerätetypen auswählen. Zum einen gibt es Brotbackmaschinen, bei denen die Knethacken vor dem Backen von dem Gerät selbstständig versenkt werden. Somit entstehen keine Löcher im fertigen Brot. Es gibt aber auch Geräte, bei denen Sie die Knethaken vor dem Backvorgang eigenhändig entfernen müssen. Das Gerät wird Sie durch einen Signalton darauf hinweisen. Für Sie bedeutet das also, dass Sie zumindest während dieses Vorgangs noch anwesend sein müssen, während Sie Brotbackautomaten mit Loch so programmieren können, dass diese Ihr Brot in Ihrer Abwesenheit backen.
Brotbackautomat mit Zutatenspender Viele Verbraucher entscheiden sich im Übrigen für einen Brotbackautomaten mit Zutatenspender. Denn in diesen Zutatenspender, der zur richtigen Zeit automatisch ausgelöst wird, können Sie Rosinen, Nüsse oder Kerne hineingeben, damit diese an der richtigen Stelle des Knetvorgangs zum fast fertigen Brotteig hinzugefügt werden. Allergiker entscheiden sich hingegen besser für eine Backmaschine mit einem glutenfrei Programm. Ein Mini Brotbackautomat bietet sich wiederum für Single-Haushalte an. Während es auch Brotbackautomaten mit nur einem Knethaken gibt, sind die Modelle mit zwei Knethaken aus unserer Sicht zu bevorzugen. Das ist darauf zurückzuführen, dass zwei Knethaken sich besser eignen, um sehr schwere Teige mit viel Vollkorn ordentlich und gleichmäßig durchzukneten. Sie sollten daher besser nicht am falschen Ende sparen.

Am Ende ist es jedoch eher eine Frage der individuellen Präferenz, welcher dieser Brotbackautomaten es für Sie sein darf. Dabei haben Sie die Qual der Wahl zwischen all diesen Gerätetypen:

  • Brotbackautomaten ohne Loch/ mit versenkbaren Knethaken
  • Brotbackautomaten mit Loch (mit Knethaken, die erst nach dem Backen entfernt werden)
  • Brotbackautomat mit 1 oder 2 Knethaken
  • Backmaschine mit glutenfrei Programm
  • Brotbackautomat mit Zutatenspender
  • Mini Brotbackautomat

Vor- und Nachteile eines Brotbackautomaten

  • Mhm lecker – was gibt es Besseres, als ein warmes, knuspriges Brot? Das Beste an einem Brotbackautomaten ist: Sie müssen nicht heraus, sondern haben Ihre ganz persönliche Backstube in der eigenen Wohnung.
  • Dabei müssen Sie sich über Geschmacksverstärker usw. keine Sorgen machen, denn Sie entscheiden, welche Zutaten in Ihren Teig gelangen.
  • Diesen müssen Sie dank moderner Technik nicht mehr mühsame Kneten, denn die Knethaken des Brotbackautomaten übernehme diese Arbeit.
  • Doch keine Sorge: die Handhabung und Nutzung eines Brotbackgeräts ist untotal unkompliziert: Geben Sie einfach Zutaten hinein, wählen Sie ein Programm und nun heißt es nur noch warten und genießen.
  • Bei einigen Brotbackautomaten können die Knethaken nicht entfernt werden, dadurch entstehen Löcher im Brotteig. Dem Geschmack schadet dieser Schönheitsfehler natürlich nicht!

Qualitätskriterien beim Kauf einer Brotbackmaschine

Während Sie nun bereits ein paar wichtige Qualitätskriterien kennen, auf die Sie beim Kauf einer Brotbackmaschine achten sollten, war das noch längst nicht alles. Immerhin kommt es auch auf die vorhandenen Programme und Einstellungsmöglichkeiten entscheidend an. Wenn Sie Ihre Brotbackmaschine möglichst vielseitig nutzen wollen, ist es zum Beispiel wichtig, dass es auch ein Programm zum Kuchenbacken gibt. So können Sie auf Wunsch ein leckeres Bananen- oder Zucchinibrot mit Ihrer Brotbackmaschine zaubern. Nach Möglichkeit sollte nicht nur ein gut verständliche Gebrauchsanweisung mitgeliefert werden, sondern auch ein Rezeptbuch sollte beiliegen. Dann können Sie gleich auf diese Rezepte und Anregungen zurückgreifen, um Ihren Brotbackautomat sofort auszuprobieren.

Tipp! Am besten achten Sie ebenso darauf, dass Sie sich mit diesem Gerät keinen Stromfresser ins Haus holen. Das ist vor allem deshalb so wichtig, da Ihr Brotbackgerät mehrere Stunden brauchen wird, bis das Brot fertig gebacken wurde. Eine möglichst hohe Energieeffizienz ist daher ein Muss. Bezüglich des Fassungsvermögens empfehlen wir Ihnen, dass dies möglichst groß ausfallen sollte, damit Sie zumindest die Option haben, für ein Fest oder einen anderen Anlass auch größere Brotlaibe zu backen. Denn das große Fassungsvermögen Ihrer Brotbackmaschine müssen Sie nicht immer zwingend ausnutzen. Vielmehr können Sie in solch einem Gerät auch kleine Brote backen.

Wenn Sie außerdem auf diese Faktoren achten und einen Preisvergleich machen, kann beim Kauf einer neuen Brotbackmaschine von Marken wie Moulinex, AFK, Clatronic, Bomann, Russell Hobbs, Beem und Co. nicht mehr viel schiefgehen:

  • am besten mit Warmhalteautomatik
  • es sollte möglichst 3 oder mehr Heizstufen geben
  • dass eine automatische Zutatenbeigabe oder eine Zeitschaltuhr vorhanden sind
  • die Form/ das Design Ihrer Brotbackmaschine
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • eine hochwertige Verarbeitung aus wertigen Materialien

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen