Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Gebrauchter Brotbackautomat kaufen: Worauf achten?

Tivoli BrotbackautomatenMithilfe eines Brotbackautomaten ist das Brot backen ein Kinderspiel, sodass der Gang zum Bäcker überflüssig wird. Damit ist es zu jeder beliebigen Zeit möglich, herrlich duftendes, wohlschmeckendes Brot auf einfache Weise selbst zu backen. Selbst frischen Sonntagsbrötchen steht hiermit nichts mehr im Wege. Dank der Vielzahl an unterschiedlichen Programmen findet hier sicherlich jeder sehr schnell zu seinem ganz persönlichen Lieblingsbrot.

Warum gebraucht kaufen?

Einen gebrauchten Brotbackautomaten kaufenDas gebraucht Kaufen eines Brotbackautomaten bietet vor allem zwei entscheidende Vorteile: So ist  ein gebrauchtes Gerät in der Regel deutlich günstiger, als ein Brotbackautomat, der neu gekauft wird. Brotbackautomaten sind in den verschiedensten Varianten und Preisklassen erhältlich, sodass es hier beispielsweise auch Geräte gibt, deren Preis den eigenen Geldbeutel stark belastet. Bei einem gebrauchten Gerät fallen die Kosten jedoch deutlich geringer aus.

» Mehr Informationen

Der zweite, hauptsächliche Pluspunkt bei einem gebrauchten Brotbackautomaten ist, dass das betreffende Gerät zumeist bereits mehrmalig verwendet wurde. So ist es beispielsweise möglich, sich direkt beim Verkäufer die verschiedenen Funktionen aufzeigen und sich auch in Bezug auf das Backergebnis beraten beraten zu lassen.

Unterschiedliche Brotbackautomat-Arten

Brotbackautomaten werden in den verschiedensten Arten angeboten. Diese variieren beispielsweise in ihrem Fassungsvermögen und Gewicht. Ebenso sind je nach Gerät unterschiedliche Programme nutzbar, wie beispielsweise für:

» Mehr Informationen

Dazu hat man hier ebenfalls die Wahl zwischen unterschiedlichen Funktionen, wie etwa einem Timer und der Möglichkeit des Warmhaltens.

Trotz der vielfältigen Unterschiede lassen sich Brotbackautomaten im Allgemeinen dennoch grob in drei Arten aufteilen:

Brotbackautomaten: Arten Erläuterung
Geräte mit einem Zutatenspender
  • Der Spender fügt zum richtigen Zeitpunkt automatisch die gewünschten Zutaten, wie etwa Kerne, Saaten, Nüsse oder Rosinen hinzu.
  • In unterschiedlichen Preisklassen erhältlich.
Geräte ohne Loch
  • Zwei unterschiedliche Typen: Geräte, bei denen der Knethaken vor dem Backen eigenhändig entfernt werden muss oder Modelle  mit selbständig versenkbarem Knethaken.
  • Zumeist etwas höher im Preis.
Geräte mit Loch
  • Besitzt der Automat einen oder zwei Knethaken, dann weist das Brot dementsprechend viele Löcher auf.
  • Haken kann zumeist erst nach dem Back-Ende entfernt werden.
  • Oftmals kostengünstiger.

Achtung: Beim Kauf gebrauchter Geräte sollte somit unbedingt beachtet werden, ob ein Modell mit oder ohne Knethaken beziehungsweise Zutatenspender gewünscht ist. Wer hierauf einen großen Wert legt, sollte unbedingt den Zustande des Haken sowie des Spenders überprüfen. Hier sollen beispielsweise keine Verschleißerscheinungen vorhanden sein.

Zubehör

Während bei einem Neukauf üblicherweise das passende Zubehör vorhanden ist, muss dies bei einem gebrauchten Brotbackautomat nicht unbedingt der Fall sein. Im Idealfall händigt der Verkäufer zum Beispiel nicht nur die Produktbeschreibung und Gebrauchsanleitung, sondern gegebenenfalls auch den Garantieschein aus. Auf diese Weise lässt es sich sehr einfach feststellen, welches Zubehör, wie zum Beispiel Messbecher- und löffel, vorhanden ist oder ob eventuell sogar etwas fehlt. Sollte zuletzt Genanntes der Fall sein, ist es manchmal jedoch auch noch möglich, das fehlende Zubehör direkt beim Hersteller nach zu bestellen.

» Mehr Informationen

Optischer Eindruck und Funktion

Auch wenn ein gebrauchter Brotbackautomat vom Verkäufer oftmals geputzt und wurde und auf den ersten Blick mit einer einwandfreien Optik begeistert, empfiehlt es sich doch, hier einmal genauer nachzusehen. Dabei ist es ratsam, beispielsweise auf folgende Punkte zu achten:

» Mehr Informationen
  • Befinden sich Gehäuse, „Innenleben“ und Brotbackform in einem guten Zustand?
  • Sind etwaige kleine Kratzer oder sogar größere Schäden vorhanden?
  • Dreht sich der Knethaken einwandfrei?
  • Funktioniert die Stromversorgung?
  • Sind Schäden am Kabel ersichtlich?

Kleinere Beeinträchtigungen, wie etwa kleinere Kratzer, kommen bei einem gebrauchten Brotbackautomaten durchaus vor. Handelt es sich jedoch um größere Beschädigungen, sollte hier unbedingt vor dem Kauf überprüft werden, ob in diesem Fall vielleicht ein Preisnachlass möglich ist oder ob die Kosten aufgrund dessen bereits niedriger ausfallen. Oder sind die Beeinträchtigungen von „größerer Natur“, sodass eventuell sogar der einwandfreie Betrieb des Automaten nicht mehr gewährleistet ist beziehungsweise ist es aufgrund dessen absehbar, dass der Brotbackautomat vielleicht nur noch eine recht kurze Zeit genutzt werden kann?

Am besten ist es sicherlich, wenn die Möglichkeit besteht, dass man sich kurz von der einwandfreien Funktion des Automaten selbst überzeugen kann. So ist es zwar sicherlich kaum realisierbar, bei einem kompletten Brotbackvorgang, aufgrund der oftmals recht langen Zeitspanne, dabei zu sein aber es sollte beispielsweise doch vom Verkäufer erlaubt werden, ein oder zwei Programme auszuwählen und diese kurz starten zu lassen, sodass man sich von der einwandfreien Funktion des Gerätes überzeugen kann.

Garantie

Bei einem gebrauchten Brotbackautomaten, der bereits eine gewisse Zeit lang genutzt wurde, ist die Garantie in der Regel bereits abgelaufen. Sollte der Verkäufer jedoch darauf beharren, dass dies nicht der Fall ist, dann sollte dies unbedingt auf dem Garantieschein überprüft werden. Ist das Schriftstück nicht auffindbar oder ist laut dem darauf befindlichen Datum die Garantie bereits abgelaufen, sollte dies dem Verkäufer unbedingt sofort mitgeteilt werden. Hier ist oftmals ebenfalls ein gewisser Preisnachlass möglich. Erklärt der Verkäufer jedoch, dass die Garantie bereits abgelaufen ist, dann ist dies oftmals bereits im Preis berücksichtigt.

» Mehr Informationen

Es existieren jedoch in recht vielen Privathaushalten Brotbackautomaten, die kaum oder sogar überhaupt nicht genutzt wurden. Hierbei handelt es sich in vielen Fällen beispielsweise um Geschenke oder Spontan-Einkäufe, für die der Verkäufer schlichtweg keine Verwendung hat. So ist es durchaus möglich, einen gebrauchten Brotbackautomaten zu erstehen, der fast neu oder sogar komplett neu ist und beispielsweise lediglich eine gewisse Zeit im Keller oder auf dem Dachboden verbracht hat. Aber auch in diesen und ähnlichen Fällen sollte unbedingt darauf geachtet werden, ob das Gerät einwandfrei funktioniert und ob sämtliches Zubehör vorhanden ist.

Kosten

Die Preise für einen gebrauchten Brotbackautomaten schwanken sehr stark. So ist es zum Beispiel mit etwas Glück auch möglich, ein Gerät zu erhalten, das verschenkt oder lediglich für einen kleinen Preis angeboten wird. Ebenso finden sich Modelle in der mittleren oder gehobenen Preisklasse. Hierfür sind verschiedene Faktoren ausschlaggebend. So kommt es auch darauf an, was das Gerät im Neuzustand kosten würde, wie viele Programme es besitzt, aus welchem Material es besteht und wie lange es bereits in Betrieb ist. Bei einem privaten Verkauf ist es jedoch oftmals möglich, hinsichtlich des Preises zu verhandeln, sodass das gewünschte Gerät unter Umständen doch günstiger als gedacht erstanden wird.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile

  • Günstiger Preis
  • Manchmal auch zu Verschenken
  • Einweisung vom Verkäufer möglich
  • Weitere „Lebensdauer“ nicht vorhersehbar

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen