Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Homeoffice, Corona und Homeschooling – die schönsten Backideen mit Kindern

Hopekings BrotbackautomatenDie Coronakrise hat Deutschland seit Monaten fest im Griff. Auch wenn inzwischen eine Menge Punkte gelockert wurden und durchaus vieles wieder möglich ist, spürt man die Eingriffe in das tägliche Leben noch immer an vielen Stellen. Angefangen mit der Tatsache, dass noch immer eine Menge Arbeitnehmer im Homeoffice arbeiten. Über den Umstand, dass viele Kinder weiterhin im Homeschooling von den Eltern betreut werden müssen. Bis hin zu der Gewissheit, dass für viele Deutsche in diesem Jahr der Sommerurlaub ausfallen wird.

Im Sommer daheim mit einer schönen Alternative

Homeoffice, Corona und Homeschooling – die schönsten Backideen mit KindernKaum noch verbleibende Urlaubstage nach den Wochen und Monaten der erzwungenen Kinderbetreuung sind dafür ebenso ein Grund, wie der Umstand, dass Reisen ins Ausland aktuell für viele nach wie vor zu unsicher wirken. In Deutschland sind die meisten Reiseziele für den Sommer längst ausgebucht – oder die dort aufgerufenen Preise liegen deutlich über dem, was noch vor einigen Monaten Standard war. In Zeiten von Kurzarbeit und Lockdown kann sich das nicht jeder leisten.

» Mehr Informationen

Doch es gibt, gerade für Familien mit Kindern, zahlreiche Möglichkeiten, den Sommer auch in den eigenen vier Wänden zu verbringen und dabei unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. Zum Beispiel beim gemeinsamen Backen. Im Brotbackautomaten gelingen die meisten Teige deutlich besser, als wenn Sie diese nur mit der Hand kneten. Die beharrliche Gleichmäßigkeit der Maschine macht da einen erheblichen Unterschied. Das lässt sich wunderbar für das eine oder andere spannende Backabenteuer mit den Kindern nutzen.

Vor- und Nachteile des gemeinsamen Backens als Familie

Backen mit den Kindern kann eine Menge Vorteile mit sich bringen. Hier einmal ein paar Punkte.

  • Gemeinsam mit den Kindern Zeit verbringen
  • Erinnerungen als Familie schaffen
  • Die Vorfreude auf das gemeinsame Essen wächst
  • Kinder werden so an einfache Hausarbeiten herangeführt
  • Der Spaß an der Arbeit in der Küche wird geweckt
  • Auch nach dem Backen haben alle noch etwas davon – in Form von leckeren Speisen die Sie dann als Familie vertilgen können
  • Der Aufwand, wenn Sie mit Kindern backen, ist zumeist höher, als wenn Sie allein backen
  • Sie müssen mehr erklären und auch kleine Fehler mal einkalkulieren
  • Die Küche sieht nach einem Backabenteuer mit Kindern oftmals aus, wie ein Schlachtfeld

Brot mal anders – spannende Abwechslung fürs Lagerfeuer

Sie haben einen eigenen Garten und wollen mit den Kindern abends gemütlich draußen sitzen und die lauen Sommernächte genießen? Die Sommerferien kommen bestimmt und mit ihnen auch das Bedürfnis der Kinder, nach Abwechslung und Abenteuer. Ein Abend am Lagerfeuer ist da mit Sicherheit eine großartige Möglichkeit, mal etwas vollkommen Neues zu probieren. Am besten eignet sich für das Lagerfeuer eine Feuerschale. Hier ist das Feuer nicht nur sicher aufgehoben – auch der Rasen oder anderweitiger Boden darunter werden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

» Mehr Informationen

Das perfekte Brot für lange Abende am Feuer – oder alternativ am Grill – ist Stockbrot. Hierzu brauchen Sie nur einen einfachen Hefeteig, den Sie wie einen Zopf um einen Stock herumwickeln. Diesen halten Sie dann über die offene Flamme oder die im Grill glimmende Glut. Durch die Hitze wird das Brot gebacken. Wenn der Teig gut durchgebacken ist, lösen Sie das Stockbrot vom Stock und beschmieren die Innenseiten mit einer Nuss-Nougat-Creme. Die Hitze des Brotes lässt die Schokoladencreme schmelzen und führt so dazu, dass Brot und Creme schnell zu einer Einheit werden. Ein Abend mit Stockbrot am Lagerfeuer ist mit Sicherheit für jedes Kind ein unvergessliches Erlebnis.

Kleine Kuchenstückchen für große Backtalente

Es muss nicht immer Kuchen oder Torte sein. Auch kleinere Backwerke können eine Menge Freude bereiten. Vor allem Kinder lieben oftmals Muffins. Diese kann man als Fertigbackmischung kaufen – oder mit wenigen Handgriffen nach einem der vielen Rezepte in Kinderbackbüchern oder im Internet selbst machen. Schokoladenmuffins erfreuen sich dabei zumeist besonders großer Beliebtheit. Das schöne daran: Muffins machen zumeist nicht viel Arbeit. Ein paar Eier, etwas Mehl, Wasser, Zartbitterschokolade, Zucker und Vanillezucker und in den meisten Fällen haben Sie damit schon alles beisammen, was Sie benötigen.

» Mehr Informationen

Das Ganze gut mit dem Mixer verrühren und die Teigmasse anschließend in die kleinen Muffinförmchen eines Muffinblechs füllen. Jetzt noch abbacken und fertig ist der Kaffeeschmaus für die ganze Familie. Für die Kleinen ist der selbst gemachte Schokomuffin zusammen mit einer Tasse heißer Schokolade sicherlich das Highlight des Tages.

Wie wäre es mit einem Topping?

Ihre Kinder lieben Erdbeeren? Wie wäre es dann mit einer ganz besonderen Mischung? Ein heller Muffin mit einem Topping aus Erdbeercreme mit frischen Erdbeerstücken darin. Dann heißt das Ganze natürlich nicht mehr Muffin – dank des Toppings wird es plötzlich ein Cupcake. Die frische Note der Erdbeeren zusammen mit der angenehmen Süße des hellen Muffins ergeben eine wahre Geschmacksexplosion im Mund.

» Mehr Informationen

Tipp: Für einen solchen Cupcake eignen sich besonders gut frisch gepflückte Erdbeeren. Wenn Sie keine Erdbeeren aus dem eigenen Garten haben, können Sie auch mit den Kindern aufs Erdbeerfeld und dort frische Erdbeeren pflücken. Da fängt das Abenteuer für groß und klein bereits lange vor dem Backen an.

Einmal Reste Verwertung gefällig? Die Italiener machen es vor!

Es gibt viele Theorien, wie die Pizza entstanden ist und welche Idee wirklich hinter dem dünnen knusprigen teig mit der Tomatensoße und den zahlreichen Belag Möglichkeiten steckte. Die Sympathischste ist wohl die, dass die Italiener einfach nichts verkommen lassen wollten. So wurden die Reste aus verschiedenen Gerichten einfach auf einer Pizza verwertet. Jeder hat etwas, das seinen Geschmack trifft, und die Zubereitung ist denkbar einfach.

» Mehr Informationen

Der Teig ist schnell gemacht und dann auf dem Blech verteilt. Tomatensoße können Sie problemlos fertig kaufen oder einfach selbst zubereiten. Dafür eine Dose stückige Tomaten nehmen und in eine Schüssel geben. Oregano, Basilikum, Majoran etwas Knoblauch und Salz und Pfeffer dazugeben und kräftig verrühren. Wenn Sie es lieber etwas schärfer mögen, darf hier gern auch etwas Peperoni oder Chili zugegeben werden. Die Soße einfach ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und fertig ist eine ganz einfache, aber leckere Tomatensoße für die Pizza. Die kleinen Tomatenstücke geben dem Ganzen eine besonders frische Note.

Nachdem die Tomatensoße auf dem Teig verteilt ist, kann die Pizza nach Herzenslust belegt werden. Salami, Schinken, Champions, Paprika, Zucchini, Thunfisch, Ananas – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Anschließend kräftig geriebenen Käse darüber geben und fertig ist das perfekte Familiengericht. Jetzt nur noch abbacken, bis der Teig durch und der Käse gut zerlaufen ist und dann heißt es nur noch, als Familie genießen.

Hier haben wir noch zwei weitere einfache Backideen für zwischendurch:

Backidee So wird’s gemacht
Teddybärenkuchen Ein einfacher Schokoladenkuchen, der in Teddybärenform gegossen ist und mit Smarties und Süßwaren in Form von Teddybären verziert ist.
Waffeln Das perfekte allround Backerlebnis. Waffelteig machen – Rezepte finden Sie zahlreiche im Internet – in die Waffelform gießen und schon nach wenigen Minuten, kann die fertige Waffel dampfend serviert werden. Wahlweise mit Vanilleeis oder heißen Kirschen zu empfehlen – oder einfach mit beiden.

Bildnachweise: Adobe Stock / drubig-photo, Amazon / Hopekings

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Homeoffice, Corona und Homeschooling – die schönsten Backideen mit Kindern
Loading...

Neuen Kommentar verfassen