Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Küchenwaagen – unverzichtbar in der Küche

KüchenwaagenWenn Sie Brot, Kekse oder Kuchen backen wollen, dann ist eine vernünftige Küchenwaage ein Muss. Denn nur wenn Sie die Zutaten genau abwiegen, können Sie am Ende das gewünschte Ergebnis erzielen. Während es beim Kochen nicht ganz so sehr auf die Mengenverhältnisse ankommt, ist dies beim Backen anders. 50 Gramm zu viel oder zu wenig können die Konsistenz der fertigen Backerzeugnisse entscheidend verändern. Doch wir möchten Sie heute nicht allein davon überzeugen, dass Sie eine Küchenwaage brauchen. Vielmehr haben wir den Küchenwaage Test für Sie gemacht, um Sie beim Kauf der geeigneten Waage entsprechend zu unterstützen. Schließlich müssen Sie eine Grundsatzentscheidung treffen und überlegen, ob Sie eine digitale Küchenwaage oder doch lieber eine analoge Küchenwaage kaufen wollen. Wir unterstützen Sie auf jeden Fall mit der nachfolgenden Kaufberatung!

Küchenwaage Test 2019

Welche Küchenwaage Arten gibt es?

KüchenwaagenBevor wir näher auf die Ergebnisse aus dem Küchenwaage Test eingehen können, wollen wir Ihnen erst einmal die verschiedenen Arten von Küchenwaagen vorstellen, aus denen Sie auswählen können. Ob von Marken wie Saturn, Rossmann, Aldi, Lidl, Tchibo oder IKEA, Sie müssen sich zwischen diesen Küchenwaagen entscheiden:

  • Küchenwaage digital
  • Küchenwaage analog
  • Küchenwaage im Retro Design
  • Küchenwaage mechanisch
  • Küchenwaage mit Schüssel
  • Solar Küchenwaage
  • Vintage Küchenwaage
  • Küchenwaage aus Edelstahl
  • Küchenwaage mit App
  • Küchenwaage zur Wandmontage
  • bunte Küchenwaage (in rot, rosa, blau, oder grün)

Analoge oder digitale Küchenwaage?

Während die Unterschiede zwischen diesen Küchenwaagen zum Teil nur von ästhetischer Natur sind, unterscheiden sich eine digitale Küchenwaage und eine analoge Küchenwaage stärker. Bei einer Küchenwaage digital wird Ihnen das Gewicht bis auf mehrere Nachkommastellen genau digital angezeigt. Bei einer Küchenwaage analog müssen Sie hingegen mittels eines Zeigers ablesen, wie viel die gewogenen Lebensmittel wiegen. Dabei können Sie meist nicht so viele Nachkommastellen ablesen, wie das bei einer digitalen Küchenwaage der Fall ist. Wer es ganz genau nimmt und wem es auf jede einzelne Gramm ankommt, der sollte sich daher unbedingt für eine digitale Küchenwaage entscheiden.

Doch digitale Küchenwaagen gehen auch mit einem entscheidenden Nachteil einher. Immerhin sind Batterien zur Benutzung dieser Küchenwaagen erforderlich. Für Sie bedeutet das, dass Sie Ihre Küchenwaage nicht nutzen können, wenn die Batterien gerade alle sind. Das kann Ihnen bei einer Küchenwaage mechanisch oder analog hingegen nicht passieren. Inzwischen gibt es aber auch Küchenwaagen, die Sie mit einem Netzstecker direkt mit der Steckdose verbinden können, so dass immer ausreichend Strom für die Gewichtsbestimmung vorhanden ist. Wenn Sie sich bisher noch nicht entscheiden können, sollten Sie diese Faktoren bei der Wahl der geeigneten Küchenwaage bedenken. Denn es gibt sowohl Kriterien, die für eine Küchenwaage analog sowie auch für eine digitale Küchenwaage sprechen.

analoge Küchenwaage digitale Küchenwaage
  • Analoge/ mechanische Küchenwaagen versprühen meist einen nostalgischen Charme mit ihrem Retro Design und sind besonders schön anzusehen.
  • Doch die Geräte sind nicht nur schön anzusehen, sondern ist auch meistens sehr robust und deutlich weniger empfindlich als digitale Küchenwaagen.
  • Doch das Beste daran ist: Sie benötigen zum Betrieb keine Batterien oder Strom. Daher eignen sich diese Modelle bestens als Backup Zuhause oder für Reisen/ Campingausflüge.
  • Küchenwaagen analog sind manchmal etwas ungenauer. Doch wenn Sie die Waage seltener benötigen oder lediglich Rezepte backen, bei denen es nicht auf jedes Müh ankommt, werden Sie das kaum merken.
  • Küchenwaagen mit einem digitalen Display lassen sich leicht ablesen und sind daher auch für ältere Menschen sehr gut geeignet (dann bitte auf ein besonders großes Display achten)
  • Digitale Küchenwaagen bieten sich auch als Briefwaagen an (nur dann, wenn das Gewicht bis auf 1 oder 2 Gramm genau bestimmt werden kann).
  • Dank der Tara-Funktion müssen Sie nicht mehr länger das Gewicht des Behälters rausrechnen. Stellen Sie die leere Schale einmal vor dem Backen auf die Küchenwaage und schon merkt sich das Gerät das Leergewicht. Mit einem Drücker auf die entsprechende Taste wird das Leergewicht automatisch abgezogen.
  • Sehr modernde Küchenwaagen verfügen sogar über Speicher für Nährwertanalysen, dank dem Sie die Nährwerte von Lebensmitteln speichern können.
  • Küchenwaagen mit einer digitalen Anzeige sind meistens etwas teurer – doch dafür profitieren Sie auch von einem großen Funktionsumfang.

Warum sollten Sie eine Küchenwaage kaufen?

Ob Sie Ihre Küchenwaage nun zum Brotbacken oder als Briefwaage verwenden möchten, vielseitige Einsatzzwecke sind für diese Waagen denkbar. Beim Kochen oder Backen bietet sich eine Küchenwaage mit Schüssel ganz besonders an. Denn dann können Sie die Schüssel gleich zur Zubereitung des Teigs verwenden. Bei den digitalen Waagen kann das Gewicht der Schüssel dabei sogar auf Knopfdruck abgezogen werden, damit Sie am Ende kein falsches Ergebnis erhalten. Noch dazu empfehlen wir, dass Sie sich für eine Küchenwaage mit der sogenannten „Zuwiegfunktion“ entscheiden sollten.

Das ist gerade dann sehr praktisch, wenn Sie mehrere Zutaten nacheinander in Ihre Küchenwaagenschüssel geben und diese allesamt abwiegen wollen. Nach jedem Vorgang lässt sich das Gewicht neu auf Null setzen, damit Sie nach der Butter zum Beispiel auch noch den Zucker sowie das Mehl ganz leicht abwiegen können. Das sorgt gleichzeitig auch dafür, dass Sie nicht so viele Schüssel für das Abwiegen Ihrer Zutaten benötigen und sich den lästigen Abwasch weitestgehend sparen können.

Eine WMF Küchenwaage oder eine Beurer Küchenwaage kann für Sie jedoch ebenso interessant sein, wenn Sie gerne abnehmen möchten. Denn um akkurat Kalorien zählen zu können, müssen Sie natürlich die Menge (sprich das Gewicht) der Lebensmittel, die Sie den Tag über konsumieren, bestimmen. Dabei kann Ihnen eine Küchenwaage gleichermaßen behilflich sein. Inzwischen sind sogar moderne Küchenwaagen am Markt erhältlich, bei denen die Daten zu vielen Tausend Lebensmitteln eingespeichert wurden.

Tipp! Diese Küchenwaagen, die sich zum Teil auch mit einer App verbinden lassen, können Ihnen also dabei helfen, den Nährwert Ihrer Speisen zu bestimmen. Wer einem strikten Ernährungsplan aus den verschiedensten Gründen folgen muss, ist mit einer Soehnle Küchenwaage oder einer anderen Markenwaage daher sehr gut bedient.

Für die folgenden Personengruppen sind Küchenwaagen daher besonders interessant:

  • Sportler
  • Abnehmwillige
  • Diabetiker
  • Menschen mit einer Nierenerkrankung
  • Hobbyköche
  • Hobbybäcker

Renommierte Marken beim Kauf einer Küchenwaage

Sicherlich fragen Sie sich nicht nur bei der Stiftung Warentest, welche Marken denn nun die Testsieger sind. Wir haben verschiedene Küchenwaage Marken für Sie unter die Lupe genommen und sind dabei zu dem folgenden Ergebnis gekommen. Diese Marken können wir Ihnen empfehlen:

  • WMF Küchenwaage
  • Soehnle Küchenwaage
  • Beurer Küchenwaage
  • KitchenAid Küchenwaage

Wenn Sie eine neue Küchenwaage nun günstig kaufen wollen, sollten Sie die genannten Marken in Ihren Preisvergleich unbedingt miteinbeziehen. Bedenken Sie dabei bitte, dass die meisten Marken gleich mehrere Küchenwaage Modelle für Sie im Angebot haben. Sie sollten also auch die verschiedenen Modelle ein und desgleichen Herstellers vergleichen, um sich am Ende für die Küchenwaage zu entscheiden, die Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen am ehesten gerecht wird.

Worauf kommt es beim Kauf einer Küchenwaage an?

Zum Schluss möchten wir Ihnen auch noch eine Liste mit wichtigen Kriterien an die Hand geben, auf die Sie beim Kauf einer neuen Küchenwaage unbedingt achten sollten. Denn diese Faktoren sind es, die eine wirklich hochwertige Waage allesamt auszeichnen:

  • ein möglichst hohes Maß an Präzision bei der Gewichtsbestimmung
  • handliche, kompakte Maße
  • ein ansprechendes Design
  • ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • verschiedene Speicherfunktionen (nur bei digitalen Küchenwaagen)
  • eine Zuwiegefunktion bei digitalen Küchenwaagen
  • Küchenwaagen mit Sensortasten
  • eine möglichst geringer Energieverbrauch bei den nicht-analogen Küchenwaagen
  • eine maximale Tragkraft zwischen 1 und 5 kg
  • eine Abschaltautomatik, um Energie zu sparen
  • eine Küchenwaage mit Schüssel (und eventuell einer zusätzlichen Ersatzschüssel)
  • eine Küchenwaage, die mit Solarenergie betrieben wird und als Reserve auch per Batterie funktioniert

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen