Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Brotschneidemaschinen – Brot zuhause frisch schneiden

BrotschneidemaschinenAuf der Suche nach einer Brotschneidemaschine, mit der Sie Ihr Brot auch zuhause in feine Scheiben schneiden können, haben Sie die große Qual der Wahl. Denn inzwischen stehen unzählige Geräte mit ganz unterschiedlichen Funktionen für Sie zur Auswahl. Sie können sich zum Beispiel für eine Brotmaschine klappbar, eine Einbau Brotschneidemaschine oder einen Allesschneider entscheiden, mit dem Sie zum Beispiel auch harte Wurst oder Fleisch in feine Scheiben schneiden können. Mit unserem Brotmaschine Test möchten wir Sie daher beim Kauf einer Brotschneidemaschine beraten. Verschaffen Sie sich an dieser Stelle ganz einfach einen Überblick über die verfügbaren Optionen, damit Ihnen die Kaufentscheidung später deutlich leichter fällt. Wir stellen Ihnen sogar die Markenhersteller vor, die im Brotschneidemaschine Test ein besonders gutes Testurteil erhalten haben.

Brotschneidemaschine Test 2019

Warum lohnt sich eine Brotschneidemaschine überhaupt?

BrotschneidemaschinenOb Sie sich nun für eine Brotschneidemaschine elektrisch oder für einen Allessschneider interessieren, Ihnen ist wahrscheinlich klar, dass nicht nur Brot, sondern auch Käse und Wurst verhältnismäßig schnell ihr Aroma verlieren, wenn sie erst einmal angeschnitten wurden. Für Sie bedeutet dies natürlich, dass Sie Ihr Brot und Ihren Aufschnitt am besten so frisch wie möglich aufschneiden sollten, wenn Sie in den Genuss des vollen Aromas dieser Lebensmittel kommen möchten. Noch dazu ist das präzise Schneiden von Brot per Hand gar nicht so einfach. Häufig werden die Scheiben dann schief und haben nicht die gleiche Dicke. Gerade wenn Sie Ihrem Besuch ein frisches Brot servieren möchten, dann hinterlassen die krummen Scheiben natürlich alles andere als einen guten Eindruck. Zudem besteht auch immer die Gefahr, dass Sie mit Ihrem Messer abrutschen und sich beim Brotschneiden verletzen könnten. Warum also nicht auf eine Brotschneidemaschine umsteigen?

Immerhin können Sie bei einer Brotmaschine meist verschiedene Stärken einstellen. Alle Brotscheiben werden dann genau so dick oder dünn, wie Sie sich das wünschen. Noch dazu können Sie sich sichersein, dass alle Brotscheiben am Ende gleich dick sind. Mit einer Brotmaschine manuell oder elektrisch schneiden Sie Ihr Brot zudem viel schneller als rein von Hand. Wenn Sie allerdings nicht nur Brot, sondern auch Käse und Wurst mit diesem Gerät schneiden möchten, dann ist ein Allesschneider für Sie eindeutig die bessere Wahl. Überprüfen Sie daher, ob Ihre neue Brotschneidemaschine über eine entsprechende Funktion für das Schneiden von anderen Lebensmitteln verfügt, bevor Sie diese so nutzen.

Funktionsweise von Brotschneidemaschinen

Im Brotmaschine Test hat sich gezeigt, dass die meisten Brotschneidemaschinen nach exakt dem gleichen Prinzip funktionieren. Vor allem das runde Schneidemesser ist für diese Küchenhelfer charakteristisch. Abhängig davon, ob Sie sich für eine Brotschneidemaschine elektrisch oder ein Modell mit Handkurbel ohne Strom entschieden haben, wird das Messer entsprechend vom Strom oder von der Kurbel bewegt. Zu jeder guten Brotschneidemaschine sowie zu jedem Allesschneider gehört auch eine bewegliche Führungsschiene. Auf dieser Schiene sollten Sie die Lebensmittel platzieren, die Sie mit Ihrem Küchenhelfer gerne in feine Scheiben schneiden wollen. Damit Sie die Dicke der Scheiben individuell einstellen können, ist meist ein entsprechendes Rädchen vorhanden. Nachdem Sie sich eine Brotschneidemaschine manuell oder elektrisch zugelegt haben, können Sie erst einmal mit diesen verschiedenen Einstellungen experimentieren, um so herauszufinden, welche Dicke der Scheiben Ihnen am schmackhaftesten erscheint.

Tipp! Nachdem Sie nun das Grundprinzip einer Brotschneidemaschine kennen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine manuell betriebene oder eine elektrische Brotschneidemaschine bevorzugen. Während die manuellen Geräte günstig sind und zudem keine Folgekosten bewirken, da sie keinen Strom benötigen, ist der Kraftaufwand, der zum Schneiden von Brot erforderlich wird, entsprechend groß. Vor allem bei sehr harten Lebensmitteln kann dies zum Problem werden. Denn wenn das Schneiden mit Ihrer Brotschneidemaschine zu anstrengend ist, werden Sie diese in der Praxis wahrscheinlich nur selten nutzen. Das hat sich im Brotmaschine Test klar gezeigt. Im Vergleich dazu liegen die Vorteile einer Brotmaschine elektrisch auf der Hand. Auch wenn die Geräte teurer in der Anschaffung sind und noch dazu Strom verbrauchen, was entsprechende Folgekosten für Sie bedeutet, lassen sich diese Vorteile einfach nicht von der Hand weisen:

Vor- und Nachteile einer Brotschneidemaschine

  • Fanden Sie es schon als Kind schon faszinierend, wie mühelos Brotschneidemaschinen harte Lebensmittel zerteilen? Dann holen Sie sich einen Hauch Nostalgie nach Hause.
  • Elektrische Modelle sind sehr leicht zu bedienen: Sie wählen die Breite der Scheiben, legen das Brot auf und schieben es mit sanften Druck an das Messer.
  • So erhalten Sie sehr gleichmäßige Scheiben.
  • Natürlich können Sie auch Gemüse, Käse oder Obst mit einer Brotschneidemaschine klein schneiden.
  • Mit einer hochwertigen Brotschneidemaschine können Sie selbst harte Lebensmittel ohne großen Kraftaufwand zerkleinern.
  • Sie können auch große Mengen an Brot ohne Ermüden schneiden.
  • Für einen sicheren Stand verfügen viele Modelle über Saugnäpfe an der Unterseite – so verrutscht nichts beim Schneiden.
  • Wenn Ihr Wunschmodell über eine schräge Auflage verfügt, fällt das Schnittgut direkt in den Brotkorb oder eine Servierschale.
  • Auch heute noch gibt es eine große Auswahl an manuellen Brotschneidemaschinen. Diese benötigen einen deutlich größeren Kraftaufwand – funktionieren dafür aber auch ohne Strom.

Weitere Unterschiede zwischen den verschiedenen Brotschneidemaschinen

Neben den manuell und elektrisch betriebenen Brotschneidemaschinen sind unseren Testern im Brotschneidemaschine Test jedoch noch weitere entscheidende Unterschiede zwischen den verschiedenen Gerätetypen aufgefallen. Schließlich stehen auch diese Brotmaschinen für Sie zur Auswahl:

  • Brotmaschine klappbar/ zusammenklappbar
  • Einbau Brotschneidemaschine
  • Brotschneidemaschine für Linkshänder
  • Stand Brotschneidemaschine
  • Brotschneidemaschine kompakt

Ob Sie sich nun für eine Brotschneidemaschine zusammenklappbar entscheiden, die Sie bequem in einer Schublade verstauen können oder sich für ein Standgerät interessieren, welches dauerhaft auf Ihrer Arbeitsfläche zu finden ist, hängt auch von den Platzverhältnissen in Ihrer Küche ab. Denn eine klappbare Brotmaschine kann so kompakt zusammengeklappt werden, dass sie in der Tat bequem in einer Schublade versenkbar ist. Während ein Standgerät zwar wesentlich mehr Platz einnimmt, ist diese Art von Brotschneidemaschine deutlich stabiler und auch nicht so kompliziert zusammenzubauen wie eine klappbare Maschine. Selbstverständlich ist auch dies eine Frage des Preises, weshalb Sie unbedingt einen Preisvergleich veranstalten sollten. So können Sie selbst eine Graef Brotschneidemaschine oder eine Ritter Brotschneidemaschine sowie eine Brotschneidemaschine für Linkshänder möglichst günstig bestellen.

Was muss eine sehr gute Brotschneidemaschine können?

Nicht nur die Stiftung Warentest, sondern auch wir haben uns mit dieser Frage beschäftigt. Ob Ihre neue Brotschneidemaschine nun in rot, schwarz, weiß, grün oder blau daherkommt, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Denn nicht allein das Design im Retro Look, aus Metall oder Edelstahl ist entscheidend. Während eine Brotmaschine, die relativ alt ist, meist aus Holz besteht, ist dies heute kaum noch der Fall. Denn die modernen Geräte wurden meist antibakteriell aus Kunststoff oder Metall verarbeitet. Wenn Sie nun eine Brotschneidemaschine im Shop kaufen wollen, sollten Sie nicht nur die Preise für den Versand und das Gerät an sich vergleichen. Sie haben außerdem die Wahl zwischen einem Gerät mechanisch oder elektrisch sowie Brotschneidemaschinen mit diesen Features:

Kriterium Hinweise
Funktionen
  • Motorleistung von 45 bis 175 Watt
  • ein Eco-Motor, der besonders viel Strom spart
  • eine Titanbeschichtung des Messers, damit sie es nicht so oft schleifen müssen
  • eine individuelle Schnittregulierung von 0,1 bis 23 Millimeter
  • eine Dauerbetreib-Funktion
  • ein einstellbarer Neigungswinkel
  • Spezialklingen zum Schneiden von Käse/ Wurst/ Fleisch
  • ein praktischer Messerschärfer
Sicherheit
  • eine Messerabdeckung zur Sicherheit
  • eine Einschaltsicherung
  • eine Kindersicherung (nicht nur beim Backen am Backofen, sondern auch hier wichtig)
  • einen Überlastungs- oder Thermoschutz
Design
  • zusammenklappbar, um so im Schrank zu verschwinden

Das sind die Testsieger aus dem Brotmaschine Testbericht

Nachdem wir nun praktische Erfahrungen mit einer Reihe von Brotmaschinen sammeln konnten, stehen die Testsieger in unseren Augen fest. Ob Saturn, Media Markt oder Aldi, zu billig sollten Sie ein solches Gerät auf jeden Fall nicht kaufen, da dies das Verletzungsrisiko entscheidend erhöht. Vor allem das Angebot der folgenden Marken kann sich jedoch im Vergleich zur Konkurrenz sehen lassen:

  • Graeff
  • Ritter
  • Siemens
  • Quigg
  • Bosch
  • Krups
  • Panasonic
  • Wabäma
  • Unold
  • WMF
  • Wenko
  • Moulinex

Ob Sie sich nun für eine Graef Brotschneidemaschine oder für eine Ritter Brotschneidemaschine entscheiden, schauen Sie sich die Erfahrungsberichte und Bewertungen zu den einzelnen Geräten auf jeden Fall an, damit Sie die beste Wahl treffen können. Wir sprechen auf jeden Fall eine Empfehlung für alle diese Marken aus.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen